Medien

VIRTUELLE  PRÄSENTATION :

2020 "coronART",verein::kunst-projekte::g a l e r i e s t u d i o 3 8.a t,ursula & ing. franz pfeiffer,1160 wien

Mitglied von

________________________________________________________

wir bringen kunst zu den menschen
::kunst-projekte::
g a l e r i e s t u d i o 3 8 . a t

ursula & ing. franz pfeiffer
verein::kunst.projekte:: der [galerie]studio38
1160 wien zvr 123612155
+43(0)680.128.23.80 / +43(0)1.990.71.86
office[at]galeriestudio38.at  galeriestudio38.at

 

KUNSTVERTEILER
Otto Anlanger
younion MEDIEN - KUNSTVERTEILER 

 

         
PressReader - Kronen Zeitung: 2020-05-02 Unterhaltung da heim  
Galerie-Studio 38. Mit dem Projekt „CORONART“ wurde auf der Homepage des Vereins Kunst-Projekte eine Plattform für Kunstgenuss eingerichtet. Unter www.galeriestudio38.at/coronART präsentieren bildende Künstler jene Werke, die derzeit nicht in Ausstellungen gezeigt werden können. Mit dabei sind auch Bilder der Malerin  Jutta Wenth (siehe Foto: "Keine Zeit für Corona 2020": <auf der Homepage: unter "Galerie: "Installationen">).

 

VIRTUELLE  PRÄSENTATION :
Hubert Thurnhofer (früher der Kunstraum in den Ringstrassen Galerien)

< Portrait Karl Lagerfeld: "KARL 2010" (Öl / Aquarell / Kohle / Pastell auf Fotokarton, 30x40) >

 

BEWERBUNGEN:
2020: RCS Red Carpet Showroom Karlsplatz
2008Kulturpreis in der Sparte "Bildende Kunst" Amt der NÖ LReg., 3109 St. Pölten

kurzfristinge ABSAGEN:
2020: "Dieser AugenBlick", Galerie "Zeit!Raum Kunst!Raum", 1150 Wien
2013: "Falco 4 ever", < 15. Todestag >, M.P.Simoner, Szene Wien, 1110 Wien

 

PUBLIKATIONEN:

2013: Flyer: Ausstellungsbeteiligung
"InBewegung", VTG - Vienna-Travelgallery, 1050 Wien

>> Download

2009: Katalog: "Right here #3", Kunst- und Designausstellung, 1060 Wien:
"Die Umkehr der Evolution": 50x60, 1988, Aquarell auf Zeichenblatt

>> Download

2007: Zeitungsausschnitt: NÖN

>> Download

2006: Zeitungsausschnitt: NÖN

>> Download

2002: Teilnahme am <Red Bull-Kreativwettbewerb>:

"Geist- und Körperkunst" im Museumsquartier, 1070 Wien

 

1999: Montanhistorische Zeitschrift "res montanarum", Sonderheft 1999, Titelseite, Leoben:

"Portrait von Univ.-Prof. Guenter B. Fettweis": 40x50,  Kohle auf Zeichenblatt

>> Download

Kataloge:

2009"Right here #3" - KATALOG, <Dr. Strangelove>, Kunst- und Designausstellung, 1060 Wien
2006Österreichisches Montan-HANDBUCH, BMWFJ, 1015 Wien
1999Titelseite von SonderHEFT "res montanarum", 8704 Leoben
1996: "Erster Österr. Kunst-und AntiquitätenKATALOG", Kunsthaus Zacke, 1010 Wien

 

Auftragsarbeiten im öffentlichen Raum präsentiert:

2005: Lisl Wagner-Bacher - Landhaus Bacher: Portrait von Herrn Thomas Dorfer (Das Ölgemälde befindet sich im Privatbesitz des mehrfach ausgezeichneten Spitzenkochs.)

2005: 6.Platz Weltfinale des Bocuse d´Or in Lyon, 2009: Koch des Jahres Österreich bei Gault-Millau,           2020: Spitzenkoch des Jahres - Aral Schlemmer Atlas

1999: Montanuniversität Leoben: Portrait von Herrn Univ.-Prof. Guenter B. Fettweis (Bergbaukunde)          

    Portrait-Präsent:

    Übergabe des Portraits von Herrn Karl Lagerfeld im Jahr 2018 im Geschäft <"Karl Lagerfeld"-Store>, Kohlmarkt, 1010 Wien: Das Gemälde befindet sich im Privatbesitz des legendären Modezars. Das Werk: Titel:   " KARL 2010 ", Format: 50x70, Technik: Öl/Pastell/Kohle auf Fotokarton, signiert:  " KREKERELLA 2010 ",      + Barockrahmen.

    www.karl.com

    ​#KARLLAGERFELD

     

    p r e s s e
    http://juttawenth.at/medien
    - zur Vernissage im ATELIER in Berg
    N Ö N  -  Niederösterreichische Nachrichten - Woche 29/2005  47
    K U L T U R
    KURZPORTRAIT

    JUTTA WENTH

    aus Berg ist eine der produktivsten Künstlerinnen der ganzen Region.
    ALLROUNDERIN MIT NEW YORK-FAIBLE
    Berg / An die 5.230 Werke hat Jutta Wenth bis jetzt geschaffen und das in 25 Jahren künstlerischen Schaffens. Seit 1980 produzierte sie im Schnitt fast täglich ein neues Werk. Wenth ist eine absolute Allrounderin, sie beherrscht sowohl Öl als auch Pastell, Kohle und Aquarell-Techniken. Außerdem fertgt sie Installationen, Fotos und Collagen an, ihre neuerste Erfindung: "lose Installationen", die sich ständig verändern können. Durch alle ihre Werke zieht sich der rote Faden New York. "Diese Stadt ist für mich ein ewiges Thema und fasziniert mich unglaublich", sagte Wenth, die davon träumt, dort eines Tages eine Galerie zu eröffnen. Für sie gibt es in jedem Fall die Überlegung, freischaffende Künstlerin zu werden, schon jetzt hat sie zahlreiche Aufträge für Portraits. Einen Wunsch wird sich Wenth auf jeden Fall noch erfüllen, nämlich ihre Werke in einer riesigen Halle auf einmal auszustellen.
    Foto: Lukas Wiesböck: Jutta Wenth mit einem Selbstportrait, anlässlich ihres 25-jährigen Kunstjubiläums.

     

    p r e s s e
    http://juttawenth.at/medien
    - zum  "NÖ Tage des offenen ATELIERS - KULTURVERNETZUNG"

    N Ö N  Niederösterreichische Nachrichten - Woche 15/2005 39
    K U L T U R
    KURZPORTRAIT
    JUTTA WENTH
    Die Berger Künstlerin schuf mittlerweile weit über 5.000 Werke.
    HOCHPRODUKTIVES  MULTITALENT
    Berg / Nicht nur die Zahl ihrer Werke ist beeindruckend, sondern auch die verschiedenen Techniken, die sie beherrscht. Die Palette reicht von Aquarellen und Ölbildern bis hin zu experimentellen Formen. Stilistisch kreiert Wenth ebenso großflächige Gemälde, die an Werbeästhetik aus den 80er Jahren erinnern, wie kreative Gesamtkunstwerke á la ALF POIER (mit dem sie schon oft verglichen wurde).

    Ihr Motto (siehe Foto: "i, scher´ mi nix !")
    Foto: L. Wiesböck: Jutta Wenth präsentiert eine Auswahl ihrer Werke in ihrem weiträumigen Kunstatelier in ihrer Heimatgemeinde Berg.


     

    p r e s s e
    http://juttawenth.at/medien
    - zu den Sommerspielen in der VILLA Pannonica in Wolfsthal

    Bezirksblatt NÖ  - 13.06.1998  - Seite 32

    VERNISSAGE und BUCHPRÄSENTATION
    Wolfsthal.- Im Rahmen der Sommerspiele präsentierte die Malerin Jutta Wenth ihre neuersten Werke. Die Künstlerin, mit Atelier in Berg, hat nach eigenen Angaben, bereits mehr als 4.500 Bilder, vor allem Ölbilder, gemalt.
    Die Motive reichen von traditionellen Stillleben über sehr naturalistische figurale Darstellungen bis hin zu großformatigen, farbenprächtigen abstrakten Sujets.
    Das Foto zeigt Jutta Wenth vor einer Darstellung des verstorbenen Popsängers FALCO. Die Künstlerin hat dieses Bild ihres Musik-Lieblings an dem Tag nach seinem tragischen Tod gemalt.
    Ein weiteres Highlight im Rahmen der Wolfsthaler Sommerspiele war die Präsentation des Buches "Wehrhaftes Österreich". Die Buchpräsentation wurde von Oberst Gerhard Koska vorgenommen.
    Foto: Hackethal: Die Künstlerin Jutta Wenth

     

    p r e s s e
    http://juttawenth.at/medien
    - zur Einzelausstellung: VERNISSAGE im Schloß Kittsee

    N Ö N Niederösterreichische Nachrichten 19.04.1997 TREFFPUNKT K U L T U R

    BEEINDRUCKEND  SURREALISTISCHES
    Jutta Wenth aus Berg lud zu ihrer Vernissage ins Schloß Kittsee. Die Künstlerin, deren Bilder schon im In- und Ausland Objekte der visuellen Begierde waren, ist in den regionalen Künstlerkreisen nicht mehr wegzudenken. Ihre naturalistischen, surrealistischen und abstrakten Ölbilder beeindrucken auch die beiden Bürgermeister Georg Hartl aus Berg und Johann Frey aus Kittsee. Die Werke sind noch bis 1. Juni zu sehen.
    Foto: Buzasi: MEISTERWERKE der EXTRAKLASSE der jungen Künstlerin Jutta Wenth aus Berg

    gibt´s bis 1. Juni 1997 im Schloß Kittsee zu bestaunen. 

     

     

     

     

    © 2014 Jutta Wenth | Impressum